Warum sollten Sie mit Paysafecard im Online Casino einzahlen?

Paysafecard ist extrem einfach zu benutzen, weshalb es eine gute Wahl für Einzahlungen in Online-Casinos ist. Sobald Sie sich mit Paysafecard eingerichtet haben, müssen Sie nur noch Ihre einzigartige PIN eingeben und das Geld wird Ihrem Konto gutgeschrieben. Wenn Sie schon einmal eine Kreditkarte oder eine Debitkarte benutzt haben, wird die Transaktion mit Paysafecard in Casinos mit schneller Auszahlung genauso funktionieren.

Allerdings ist Paysafecard sogar noch schneller, da Sie nur eine PIN eingeben müssen und keine zusätzlichen Informationen wie den Sicherheitscode oder das Ablaufdatum der Karte, was wiederum ein zusätzliches Maß an Sicherheit bietet.

Wenn Sie eine Einzahlung vornehmen und in einem Paysafe-Casino spielen möchten, müssen Sie keine persönlichen Informationen preisgeben, was es Ihnen im Wesentlichen ermöglicht, Ihr Online-Casino-Konto aufzufüllen, ohne Ihre persönlichen Daten einzugeben.

Zahlen mit Paysafecard

Wie Sie Paysafecard erhalten und verwenden

Sie können Paysafecard in nur 3 einfachen Schritten einrichten:

1. Finden Sie Ihren Händler vor Ort; die Paysafecard-Website verfügt über einen Store Locator, der Ihnen die Auswahl in Ihrer Nähe anzeigt.

2. Kaufen Sie eine Paysafecard; Sie müssen nicht immer eine physische Karte bei sich tragen, da ein Händler Ihnen einen Gutschein in Paypoint-Filialen für Ihre Paysafe-Einzahlungen in Casinos verkauft.

3. Jetzt können Sie bei Tausenden von Online-Shops, einschließlich Casinos, durch Eingabe der 16-stelligen Paysafecard-PIN bezahlen.

Wie macht man eine Einzahlung mit Paysafecard?

Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich der Prozess einer Casino-Einzahlung mit Paysafecard nicht wesentlich von dem, wenn Sie eine Debit- oder Kreditkarte für Ihre Online-Transaktionen verwenden würden. Die mobilen Paysafecard-Apps machen diese Zahlungsmethode jedoch viel bequemer, indem sie die nächstgelegenen Standorte für den Kauf von Prepaid-Codes anzeigen.

Hier ist, wie Sie mit Paysafecard einzahlen können:

1. Kaufen Sie einen Paysafecard Code, den Sie über die Paysafecard Website oder App in Ihrer Nähe finden können.

2. Finden Sie ein Top-Online-Casino, das Paysafecard als Zahlungsmethode anbietet, und registrieren Sie sich innerhalb weniger Minuten für ein kostenloses Konto.

3. Gehen Sie zum Kassierer des Online-Casinos und wählen Sie Paysafecard. Der Einzahlungsbutton sollte auf der Webseite des Casinos deutlich angezeigt werden, nachdem Sie sich angemeldet haben. Klicken Sie darauf, um den Kassierer und die verfügbaren Einzahlungsoptionen anzuzeigen. Wählen Sie dann Paysafecard aus der Liste aus, um fortzufahren.

4. Geben Sie den Code und den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten.

5. Verwenden Sie das Geld, um Paysafecard-Casinospiele zu spielen; die Transaktionen werden sofort ausgeführt, und einige Casinos berechnen Ihnen keine Gebühren für Einzahlungen.

Mobile Paysafecard Casinos

Immer mehr Online-Casinos wie Genesis Casino werden mobilfreundlich, da es einen enormen Anstieg an Nutzern gibt, die Casino auf ihrem mobilen Gerät spielen, anstatt auf ihrem Desktop. Es gibt viele Gründe, warum Spieler sich für mobiles Spielen entscheiden, denn es ist extrem bequem und kann von jedem Ort aus gespielt werden, der eine Internetverbindung hat. Die Spieler können paysafe Casino-Spiele auf der Zugfahrt von der Arbeit nach Hause oder von ihrem Sofa aus spielen. Sie haben die freie Wahl, ohne auf die Qualität des Spielerlebnisses verzichten zu müssen.

Mit MyPaysafecard können Sie auf Ihr Paysafecard-Konto zugreifen, Ihr Guthaben und den Transaktionsverlauf überprüfen und es mit einer anderen Paysafecard-PIN aufladen. So können Sie online mit Ihrem mobilen Gerät bar bezahlen, ohne dass Sie Ihre Bankkonto- oder Kreditkartendaten angeben müssen. Außerdem können Sie von jedem Ort aus eine Übersicht über Ihre Transaktionen abrufen. Eine weitere großartige Funktion ist ein eingebauter QR-Code-Scanner für Ihre Paysafecard-PINs, der den Prozess noch schneller macht.

Top 5 der beliebtesten Paysafecard Slots

In der Casinobranche gibt es immer wieder klassische Spiele sowie Spiele, die besonders beliebt sind. Das gilt auch für Casinos, die Paysafe-Casinospiele anbieten, da sie auch einige der beliebtesten Slots auf dem Markt anbieten. Viele der Online-Glücksspielseiten, die mobiles Glücksspiel anbieten, bieten auch eine breite Palette von Spielen an, die neben den beliebtesten Spielen auch immer wieder neue Spiele enthalten.

Die beliebtesten Spielautomaten sind:

  • Starburst
  • Gonzo’s Quest
  • Bonanza
  • Regenbogen Jackpots
  • Großer Büffel

Abgesehen von den Favoriten gibt es eine Vielzahl von Online-Slots in Online-Casinos, die den Spielern eine große Auswahl bieten, egal ob sie bei den Grundlagen bleiben oder etwas Neues ausprobieren möchten. Die meisten Online-Casinospiele werden von Spielplattformen wie Yggdrasil, Microgaming, NetEnt und Play’n GO angeboten.

Vorteile von Paysafecard für Casinospieler

Die Nutzung von Paysafecard hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass Sie anonym bleiben und Ihre persönlichen und finanziellen Daten online schützen können. Diese Zahlungslösung gewährleistet, dass Ihr Geld sicher ist und Sie die Kontrolle über Ihre Finanzen behalten, während Sie alle Ihre Zahlungen zusammenfassen können, wenn Sie die MyPaysafecard-App herunterladen.

Der Kauf von vorgeladenen Karten für einen bestimmten Betrag kann Spielern helfen, die Kontrolle über ihre Ausgaben zu behalten.

Hilft CBD zum Entspannen?

pc gaming

Jeder Gamer kennt die Situation: Nach einer langen Spielsaison kann nicht jeder einen kühlen Kopf bewahren und lässt anschließend den aufgestauten Frust am Controller oder an unschuldigen Mitspielern in der Lobby aus. Doch was tun, wenn uns Stress von unserem wahren Potenzial als Gamer abhält? Immer mehr Menschen greifen zu CBD als natürliches Entspannungsmittel. Ob dieser Lösungsansatz sich auch nach einer ausgiebigen Runde Fantasy Spiele eignet und CBD auch Gaming – Nerven beruhigt, haben wir im folgenden Artikel näher für euch erläutert.

Was ist CBD und wie wirkt es?

Als CBD wird ein Inhaltsstoff bezeichnet, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Allerdings besitzt dieser Stoff keineswegs eine psychoaktive Wirkung. Aufgrund seinen vielseitigen und wirksamen Eigenschaften, ist es erwiesenermaßen entzündungshemmend, entkrampfend und entspannend. Es verhilft dem Körper in stressigen Situationen zu mehr Ruhe und bremst die Gedanken. Das verhilft den Gamern akuten psychischen Irritationen gezielt entgegenzuwirken. Das geschieht, indem das CBD durch das sogenannte Endocannabinoidsystem Einfluss auf den Adrenalin- und den Cortisolhaushalt hat. Diese sind für Flucht- und Kampfreaktionen zuständig. Dank CBD wird der negative Stress in sogenannten Eustress umgewandelt, also in positiven Stress. Um herauszufinden, ob sich dein Körper und dein Geist schon im negativen Stressmodus befinden, lies im nächsten Abschnitt weiter.

Zeichen für zu viel Stress bei Gamer

Es kann einen schon frustrieren, wenn das eigene Team einen nicht die gewünschte Rückendeckung bietet, oder man wiederholt als Zielscheibe von einem bestimmten Spieler auserwählt wurde. Immer wenn ein Endgegner sich auch nach stundenlangen Gefechten nicht bezwingen lässt, oder das Spiel an einer neuralgischen Stelle abstürzt, dann werden Stresshormone ausgeschüttet. Wer die empfohlenen Spielpausen von 10 Minuten alle 45 Minuten missachtet, des mutet seinem limbischen System mehr zu, als es ihm guttut. Sollte dieser Zustand sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, so kann es auch zu chronischen Schlafstörungen oder einer übertriebenen Gereiztheit kommen. Über die Jahre hinweg entstehen auch Nervenschäden, die schließlich einer ärztlichen oder therapeutischen Begleitung bedürfen. Hier können ein paar tropfen CBD helfen den Kontroller nicht aus dem Fenster zu werfen und nach dem Spiel auch wieder abschalten zu können. Das hat auch den Vorteil, dass, auf langer Sicht, die Leistungen gleichmäßig stabil bleiben, und so genug Raum lassen, um sich besser in Ruhe zu entwickeln. Denn, vergesst nie, mit starken Emotionen spielt es sich immer schlechter, da es oft zu impulsiven Aktionen kommt. Eine ruhige Zielhand ist auch immer besser als ein nervöser Zeigefinger, wenn es um die eigene death-kill ratio geht.

Ein sehr deutliches Zeichen, dass man zu gestresst vom Gaming ist, ist der Ausschluss aus der Gaming Community. Oft liegt der Fokus auf einer guten Kommunikation und Kooperation, beide Eigenschaften sind nicht so oft bei gestressten Menschen zu beobachten. Eine Community sollte sich auf das positive konzentrieren und gegenseitig unterstützen. Auch das wird durch die Einnahme von CBD gefördert.

Wo kann ich CBD Produkte kaufen und worauf sollte ich achten?

Der wohl wichtigste Entscheidungsfaktor beim Einkauf ist immer die Qualität des CBD Produktes. Hier lohnt sich eine kurze Recherche. Alternativ, kann ein kompetenter Online-Shop genutzt werden. Damit lassen sich auch ab und zu mit Rabattcodes verschiedene Schnäppchen abstauben. Vor allem aber, steht und fällt der Erfolg eines Shops mit der Qualität der Produkte. Das garantiert eine gewisse Sicherheit für den Kunden. Der renommierte Hersteller Nordic Oil bietet seinen Kunden als kleines Präsent einen Gutschein an. Dieser Nordic Oil Gutschein macht den Einkauf sogar um 20% billiger!

Wir fassen zusammen, dass CBD sowohl bei akuten Stresssymptomen hilft, so wie bei einer gesunden Lebensführung und dem erschliessen des Wegs dorthin. Die Weisheit des Tages lautet somit: „Auch Gamer sollten nicht mit ihrer Gesundheit spielen.“

Gründe für ein Gaming-Headset

Gaming-Headset

Gaming-Headsets konzentrieren sich darauf, Kopfhörer mit einem leistungsstarken und differenzierten Sound und Mikrofon zu kombinieren. Kopfhörer für PC-Spiele und Spielkonsolen müssen in der Lage sein, die Geräusche der Spielwelt richtig wiederzugeben (z.B. für eine klare Lokalisierung der Geräusche). Darüber hinaus muss die Sprache der anderen Spieler leicht verständlich sein. Headsets für Telefonie und Voice over IP hingegen basieren allein auf der Sprachverständlichkeit. Solange die Stimme des Gegenübers klar zu verstehen ist, reicht dies aus.

In beiden Anwendungen muss das Mikrofon einen rauscharmen Klang abgeben und die Stimme so natürlich wie möglich wiedergeben. Während in beiden Fällen Umgebungslärm und Geräuschfaktoren (laute Lüfter, andere Personen im Raum usw.) unterdrückt werden müssen, ist dies bei Gamingheadsets viel wichtiger als bei normalen Hör- und Gesprächskombinationen, die diese oft ignorieren.

Spiele-Headset – praktischer als Kopfhörer + Mikrofon?

Das Gaming-Headset ist die komfortablere Version von Kopfhörern und einem separaten Mikrofon und bietet zudem einige zusätzliche Funktionen.

  • Schließen Sie es einfach an und schon können Sie loslegen.
  • Das Mikrofon eines Spiele-Headsets befindet sich immer im gleichen Winkel und Abstand vom Mund, unabhängig von der Bewegung des Kopfes. Dieses Modell bietet einen konstanten Klang und eine konstante Lautstärke für andere Spieler. Durch die Nähe des Mundes wird der störende Klang des Raumes sehr schlecht absorbiert.
  • Das spezielle Single-Source-Headset mit eingebautem Mikrofon ist viel kompakter und alternativlos bei außer Haus Gebrauch (z.B Lan-Party od. Turniere)
  • Sie sparen Geld – ein Gaming-Headset kostet weniger als ein Kopfhörer und ein seperates Mikrofon gleicher Qualität.

Komfort und Verarbeitung

Bei langen Sitzungen ist es wichtig, dass Sie Ihre Kopfhörer stundenlang bequem halten. Für einen guten Tragekomfort ist es notwendig, die folgenden Eigenschaften zu berücksichtigen:

  • Moderates Gewicht
  • Moderater Anpressdruck
  • Bequeme Kopfhörer- und Kopfbandpolsterung
  • Viel Platz in den Hörmuscheln

An heißen Tagen werden Sie wahrscheinlich dankbar sein für die Kissenmaterialien, die atmungsaktiv und schweißdurchlässig sind:

  • Naturfaser
  • Mikrofaser
  • Samt
  • Echtleder

Gummi und Kunstleder sind die zweite Wahl für den Komfort, auch weil sie schneller tragen.

Sound – Was sollte ich bei der Verwendung eines Gaming-Headsets beachten?

Abschirmung: Ein gutes Gaming-Headset sollte externe Sounds mit ausreichender Stärke schützen. So kannst du dich ganz auf die akustische Position deiner Gegner und die Stimmen deiner Mitspieler konzentrieren. Das gilt auch für den umgekehrten Output. Es wird ein geschlossenes Design der Ohrmuscheln empfohlen.

Optimaler Frequenzbereich: Ein Übertragungsbereich (Frequenzbereich) von 20 bis 20.000 Hz ist ausreichend. Sie sollten sich nicht hinter bloßen Zahlen verstecken – es ist Ratsam einen persönlichen Headset Vergleich durchzuführen und Testberichte zu lesen.

Ausgewogener Klang: außergewöhnlicher Bass und brillante Höhen sind verlockend, so dass viele Gaming-Kopfhörer auf einen Sound mit einem sehr breiten Bassbereich angewiesen sind. Das einzig Dumme ist, dass dabei die Klangbalance den Bach runter geht – oft bewegen sich die Mitten nach unten, worunter die Natürlichkeit und die Verständlichkeit des Wortes leidet. Gleiches gilt für die Erkennung bestimmter Sounds in der Spielwelt. Daher empfehlen wir Ihnen, ein Headset mit einem ausgewogenen Klang zu verwenden.

Virtueller Surround Sound: Oft wird über virtuellen Surround-Sound gesprochen. Dieser unterscheidet sich vom „realen“ Sound wie folgt: Die Software simuliert mehrere Kanäle, so dass der Ton von den Stereokopfhörern direkt von vorne oder hinten zu kommen scheint. Natürlich wird diese Simulation niemals die Genauigkeit von 5.1 oder 7.1 Lautsprecherkonfigurationen ersetzen. Einige Hersteller schaffen es jedoch, einen recht überzeugenden Raumklang zu erzeugen.

Die Hauptfrage hierbei: unterstützen Ihre Spiele Surround oder nur Stereo? Abgesehen davon, können gute Kopfhörer auch ohne virtuellen Surround-Sound, sehr guten Raumklang erzeugen. Das ist fürs Gaming allerdings nicht vordergründig.

 

Gaming-Monitor – für maximale Zocker-Erfolge

Monitor

Es ist interessant festzustellen, dass viele Spieler plötzlich zum Sparfuchs werden, wenn es um den Monitorkauf geht. Dabei ist der Bildschirm das Gerät, auf dem man das Spiel überhaupt erst sieht – selbst mit dem leistungsfähigsten Computer kann man das Bild eines schlechten Bildschirms nicht verbessern. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden kurz zusammengefasst, was Sie beim Kauf eines Gamingmonitors unbedingt beachten müssen.

Reaktionszeit, Kontrast und Input-Lag


Mit einem Flachbildschirm war man für die nächste LAN-Party ganz gut entlastet. Mit dem Aufkommen der LCD-Technologie wurden jedoch bald die Nachteile für die Spieler deutlich: Ghosting (nachziehende Bilder), Schwarz, welches man bestenfalls als Dunkelgrau durchgehen lassen konnte, und die „bildverbessernden“ Funktionen, die zu enormem Input-Lag führten.

Heutzutage müssen Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen, wenn Sie einen Monitor eines namhaften Herstellers kaufen. Selbst preiswerte Displays haben eine Reaktionszeit (oder Aufzeichnungszeit) von weniger als 6 ms und bieten einen statischen Kontrast von mehr als 1000:1. Der Monitor hat eine Reaktionszeit (oder Aufzeichnungszeit) von weniger als 6 ms. Die Funktionen „Bildverbesserung“ sind nur bei TV-Geräten verfügbar und können in der Regel ausgeschaltet werden.

Bildfrequenz – 144, 120 oder 60 Hz?


Die erste wichtige Frage, die sich Spieler beim Kauf eines neuen Spielmonitors stellen müssen, ist die Anzahl der Hertz. Denn selbst wenn man den Unterschied zwischen 60 und 120 Bildern pro Sekunde (Frames pro Sekunde) in der Steuerung sehen kann, hat das Auge nichts mit den anderen Bildern zu tun, wenn der Bildschirm sie nicht anzeigen kann.

Viele Monitore haben noch eine native Aktualisierungsrate von 60 Hz, was bedeutet, dass der Monitor bis zu 60 Bilder pro Sekunde anzeigen kann. Wenn Sie beispielsweise Videospiele spielen, die eine schnelle Reaktionszeit erfordern (Schießspiele, Kampfspiele, Rennspiele usw.), kann es für den Monitor von Vorteil sein, mehr Bilder pro Sekunde anzuzeigen. Du kannst ein paar Sekundenbruchteile früher auf einen Gegner oder ein Hindernis reagieren.

Natürlich muss man auch bedenken, dass der Computer leistungsfähig genug sein muss, um die jeweiligen Spiele mit mehr als 60 Bildern pro Sekunde zu produzieren.

Eine Vergleichsübersicht über die besten Gaming Monitore finden sie hier.

Bildschirmgröße, -größe und -diagonale


Natürlich ist auch die Größe des Monitors entscheidend. Da Sie sich normalerweise sehr nah an einem Monitor befinden, sollten Sie sich vorher über die genaue Größe des Monitors Gedanken machen. Heute haben beliebte Spielmonitore eine Bildschirmdiagonale von 24-27 Zoll (ca. 61-69 cm). Natürlich können Sie auch einen größeren Monitor kaufen, aber es besteht auch die „Gefahr“, dass Sie ihn durch Ihr Sichtfeld aus den Augen verlieren. Wenn der Bildschirm zu groß ist, bewegen Sie Ihren Kopf oder Ihre Schüler, um beispielsweise das HUD des Spiels zu sehen, und verlieren Sie den Fokus der Aktion.

Dies kann auch mit einem Spielmonitor mit einem Seitenverhältnis von 21:9 oder mit einer Konfiguration mit mehreren Monitoren erfolgen. Außerdem sind viele Spiele außerhalb von 16:9 nicht mit anderen Formaten oder sogar mit mehreren Monitoren kompatibel. Daher sollten Sie im Voraus sorgfältig überlegen, welche Spiele Sie auf Ihrem Bildschirm spielen möchten und welche Spiele in diesen speziellen Fällen kompatibel sind.

Wenn es jedoch um die Größe, das Format und die Konfiguration des Monitors geht, wird immer ein Selbsttest empfohlen. Kontaktieren Sie Ihre Freunde, im Geschäft oder auf einer Messe, um zu sehen, ob Sie mit einem überdurchschnittlichen Bildschirm oder einem extrem großen Monitor zurechtkommen, bevor Sie einen schlechten Kauf tätigen.

Auflösung – 4K, 1440p oder nur FullHD?


Bei der Entscheidung über die Auflösung des Spielbildschirms muss sich zunächst der Computer (und die Planung Ihres zukünftigen Upgrades) entscheiden. Wenn Ihr Computer nicht leistungsfähig genug ist, um mit der Originalauflösung des Monitors zu spielen, kann ein Bildschirm mit niedriger Auflösung eine bessere Option sein.

Je nachdem, wie Ihre Grafikkarte und Ihr Display mit FullHD-Vergrößerungen (1920 x 1080 Pixel) in UHD- oder 4K-Auflösung (min. 3840 x 2160 Pixel) umgehen, erhalten Sie möglicherweise ein etwas verschwommeneres Bild als ein Display mit der gleichen Auflösung wie das Quellmaterial.

Die Preise von Displays, die 1440p (QHD) oder 4K (UHD) anzeigen können, werden in den kommenden Jahren ebenfalls sinken, so dass das Problem der Lösung möglicherweise auch an Ihr Budget angepasst werden muss.

G-Sync/FreeSync


Wenn Sie ein großer Feind des Screen-Tearing sind, können Sie dieses Problem mit V-sync (Vertical Synchronization) lösen. In einigen Fällen spielt die V-Synchronisation jedoch eine wichtige Rolle bei der Performance, was zu einer deutlich geringeren Anzahl von Bildern pro Sekunde (FPS) führt.

Dank Nvidias „G-Sync“-Technologie und AMDs „FreeSync“-Technologie sind Grafikkarte und Bildschirm ständig aufeinander abgestimmt, so dass Sie bei dynamischer Geschwindigkeit ein reißfreies Bild erhalten. Dies macht sich in der Leistung des Spiels kaum bemerkbar und macht das Spiel „flüssiger“ ohne große SPF-Sprünge.

Intel und Nvidia machen gemeinsame Sache für mobiles PC-Gaming

großer pc cpu kühler

Intel macht einen Schritt in Richtung mobiles PC-Gaming mit der Einführung mobiler CPUs, die speziell auf Gamer-Enthusiasten, Content-Ersteller und andere, die Premium-Leistung verlangen, ausgerichtet sind.

Nvidia stellte eine Reihe von mobilen GPUs der GTX 1600er Serie vor, die so konzipiert sind, dass sie Hand in Hand mit Intel-CPUs der neunten Generation arbeiten und eine Gaming-Leistung in Desktop-Qualität bieten.

Es ist klar, dass Gaming-Laptops für viele Gaming-Enthusiasten ein immer wichtigerer Teil des gesamten Gerätemixes werden. So schaut es auch bei den Elektrotackern aus, diese werden mit neuartigen Chips ausgeliefert, hier findet ihr weitere Infos über Elektrotacker.

PC-Gaming und Mobile Gaming sind heiß. Wenn Sie es nicht wussten, sollten einige Statistiken aus dem neuen TECHnalysis Research Multi-Device Gaming Bericht das klären. Spieler in den USA und China berichteten, dass sie durchschnittlich 19,5 Stunden pro Woche auf PCs und fast 18 Stunden pro Woche auf mobilen Geräten spielen. Darüber hinaus trotzt der Verkauf von Gaming-PCs weiterhin der allgemeinen Stagnation des PC-Marktes, wobei von Forschungseinrichtungen wie der NPD jährliche Wachstumsraten von bis zu 31% gemeldet werden.

Aber die Wahrheit ist, dass ein Großteil der aktuellen PC- und Mobile-Gaming-Anwendungen auf Desktop-PCs und Smartphones stattfindet. Sie sind die beiden am häufigsten besessenen und am häufigsten genutzten Geräte für Spiele. Tatsächlich gaben 50% mehr Leute an, dass sie Spiele auf Windows 10 Desktops gespielt haben als auf Windows 10 Notebooks, so der Umfragebericht.

Die Hauptgründe dafür sind Strom-, Leistungs- und Kostenprobleme. Um die Art von Rechen- und Grafikleistung zu erhalten, die notwendig ist, um AAA-Spieltitel angemessen auszuführen, benötigen Sie in der Regel ein leistungshungriges Desktop-PC-Rig mit einer diskreten Grafikkarte. Ja, es gab ein paar leistungsstarke Gaming-Laptops, aber sie waren sehr teuer und sehr schwer – bis jetzt.

Ab heute macht Intel einen ernsthaften Schritt in Richtung mobiles PC-Gaming mit der Einführung einer völlig neuen Reihe von mobilen CPUs der neunten Generation, die speziell auf Gamer-Enthusiasten, Content-Ersteller und andere, die Premium-Leistung verlangen, ausgerichtet sind. Gleichzeitig hat Nvidia eine neue Reihe von mobilen GPUs der GTX 1600-Serie vorgestellt, die Hand in Hand mit diesen Intel-CPUs der neunten Generation arbeiten und eine Gaming-Leistung in Desktop-Qualität zu Preisen ab 799 US-Dollar bieten – viel näher an der von Desktop-Gaming-Systemen. PC-Hersteller nutzen die Vorteile der neuen Combo, da ab heute und in den nächsten Wochen mehr als 80 neue Designs von Dell/Alienware, HP/Voodoo, Lenovo, Acer, Asus, MSI und mehr auf den Markt kommen werden. (Angesichts der gut dokumentierten Bemühungen von Intel, einen eigenen diskreten Grafikprozessor zu bauen, wird Intel zweifellos die Bemühungen verstärken, seine eigenen CPU/GPU-Pakete ab 2020 zu entwickeln, wenn der neue Intel-Grafikprozessor voraussichtlich auf den Markt kommt.)